Skip to main content

Alexander Doll – neue Beiräte stellen sich vor

Alexander Doll verfügt über Jahrzehnte lange Erfahrung als Finanzexperte. Welche Rolle die Digitalisierung in Unternehmen spielt, erfahren Sie im Interview.

GHK-Expertise zum Nachlesen

Neben Vorträgen in der Wirtschaft und in Institutionen veröffentlichen GHK-Teammitglieder regelmäßig Publikationen und Fachbücher.

Von Dr. Andreas Dahmen:

  • Business Planning – Eine Management-orientierte Einführung in die Betriebswirtschaftslehre
    von Prof. Dr. Marcus Oehlrich (Mitwirkung Dr. Andreas Dahmen), Verlag Franz Vahlen, München 2019
    (ISBN 978-3-8006-5714-8)
    Rezension: https://www.rezensionen.ch/betriebswirtschaftslehre/3800657147/
  • Kostenrechnung
    Verlag Franz Vahlen GmbH, München, 2014
    (ISBN 978-3-8006-4697-5)
  • Investition
    Verlag Franz Vahlen GmbH, München, 2012
    (ISBN 978-3-8006-3650-1)
  • Transparenzrating
    Gabler Verlag, Wiesbaden, 2012
    (ISBN 978-3-8349-3365-2)
  • Zukunftsstrategien der Leasing-Branche
    Deutscher Sparkassen Verlag GmbH, Stuttgart, 2009
    (ISBN 978-3-09-305966-7)
  • Mittelstand und Kapitalmarktfinanzierung
    in Accounting, Auditing und Management, Festschrift für Prof. Dr. Wolfgang Lück, Erich Schmidt Verlag, Frankfurt am Main, 2008
    (ISBN 978-3-5031-1048-3)
  • Corporate Banking
    Frankfurt School Verlag GmbH, Frankfurt am Main, 2008
    (ISBN 978-3-933165-39-8)
  • Finanzierung
    Verlag Franz Vahlen, München, 2007
    (ISBN 978-3-8006-3421-7)
  • Controlling
    Verlag Franz Vahlen, München, 2001
    (ISBN 978-3-8006-2700-0)
  • Entscheidungstheorie
    Verlag Franz Vahlen, München, 2000
    (ISBN 978-3-8006-2468-0)
  • Firmenkundengeschäft der Kreditinstitute
    Bankakademie Verlag GmbH, Frankfurt am Main, 1997
    (ISBN 978-3-9805189-3-0)

Agieren, nicht reagieren

 

Alexander Doll verfügt über Jahrzehnte lange Erfahrung als Finanzexperte. Unter anderem war er im Vorstand der Deutschen Bahn AG für den Finanzbereich verantwortlich. Welche Rolle die Digitalisierung in Zukunft in Unternehmen spielen kann, erfahren Sie im folgenden Interview.

 

Warum würden Sie dem Mittelstand empfehlen ERP-Systeme einzuführen?

Alexander Doll: „Ein ERP-System kann die Finanzkraft eines Unternehmens sichern, denn mit dem Einsatz wird Zeit gespart und Kosten werden gesenkt. Durch eine unternehmensweite Datenbasis werden Prozesse schneller, Zahlen und Berichte transparenter und damit Herausforderungen auch schneller sichtbar. Kurz gesagt, ein ERP bringt Unternehmen in die Lage zu agieren und nicht nur zu reagieren.“

 

Herr Doll, welche Rolle wird Künstliche Intelligenz (KI) zukünftig im Bereich Controlling und Planung spielen?

Alexander Doll: „Hierin liegen große Potentiale in der Finanz- und Datenanalyse. Eine der sehr guten Möglichkeiten von Künstlicher Intelligenz im Finanzbereich ist vor allem die schnelle Prognose und Planung in verschiedenen Szenarien. Auch wenn KI derzeit noch sehr zögerlich eingesetzt wird – ihre zukünftige Nutzung wird die ERP-Landschaft deutlich verändern.“

 

Sie sind Berater und Experte im Finanzbereich, wo sehen Sie in diesem Unternehmensbereich den größten Optimierungsbedarf?

Alexander Doll: „Die zentrale Verarbeitung von Finanzdaten in digitaler Form führen zu erhöhter Transparenz und damit zu einer besseren Unternehmenssteuerung. Durch ein unternehmensweites Steuerungssystem entfällt auch eine redundante und damit fehleranfällige Erfassung von Daten. Zudem bringen einheitliche Berichte und Auswertungen abteilungsübergreifend vereinfachte Prozesse.“